Bischof Iby feiert Don Bosco
Salesianum am 19-Jan-2006 von P. Josef Pucher

Trotz Prüfungsstress kamen die Studenten zum Don Bosco Fest im Wiener Salesianum.

Es ist Tradition bei uns, dass wir zum Don Bosco Festgottesdienst mit den Studenten einen Bischof einladen, aus dessen Diözese Studenten bei uns wohnen.


Heuer war Bischof Dr. Paul Iby aus Eisenstadt unser Festgast. Viele Studenten folgten trotz der Prüfungszeit der Einladung und so konnten wir in der vollen Hauskapelle am 18. Jänner um 20.00 Uhr den Gottesdienst beginnen. Die musikalische Gestaltung war professionell, ein Bläserquartett und geschulte Sänger waren die Hauptakteure.


Bischof Iby betonte in seiner Predigt die Einheit von Spiritualität, Pastoral und Pädagogik bei Don Bosco. Er meinte, dass gerade diese drei Kriterien in der heutigen Zeit im Wirken der Kirche in der Jugendpastoral beachtet werden sollten. Denn was junge Menschen erwarten, das ist ein pädagogisches Feingefühl, ein einfaches unkompliziertes Angebot von Spiritualität. Don Bosco hat es verstanden auf diese Weise die Jugendlichen für Gott zu begeistern.


Natürlich gab es nach dem Gottesdienst auch noch eine Agape und einen Bischof zum "Angreifen".

Salesianum Don Bosco, Hagenmüllergasse 27-31, 1030 Wien
office@donbosco.sth.ac.at 2001